Details


ZGP 02/2016: Allgemeinmedizinische Lehrpraxis - Grundstein der Versorgung von Morgen

In dieser Ausgabe widmen wir uns in der Zeitschrift für Gesundheitspolitik der allgemeinmedizinischen Lehrpraxis und somit dem Grundstein für die hausärztliche Versorgung von morgen.

Im Zuge der 2015 vollzogenen Reform der Ärzteausbildungsordnung wurde die allgemeinmedizinische Lehrpraxis erstmals als verpflichtendes Element in der Ausbildung zum Allgemeinmediziner verankert. Über die tatsächlichen Rahmenbedingungen dieser Lehrpraxis wurde seitdem heftig diskutiert. Mittlerweile zeichnet sich in einigen Bundesländern, zu denen wir uns glücklicherweise auch in Oberösterreich zählen dürfen, eine Annäherung der verhandelnden Parteien ab.

Für die vorliegende Ausgabe der Zeitschrift für Gesundheitspolitik haben wir Expertinnen und Experten eingeladen, eine umfassende Betrachtung des Themas allgemeinmedizinische Ausbildung in der Arztpraxis vorzunehmen. Dazu möchten wir Ihnen die grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen darlegen, sowie die Situation der Allgemeinmedizin in Österreich generell beleuchten. Außerdem dürfen wir Ihnen in dieser Ausgabe die Ergebnisse einer in den Sommermonaten durchgeführten Erhebung zum Thema Lehrpraxis präsentieren und die daraus gewonnenen Erkenntnisse vorlegen.

  • Allgemeinmedizin in Österreich – harte Fakten und Mutmaßungen (Mag. Anton Sinabell)
  • Rechtsfragen zur Lehrpraxis (Dr. Maria Leitner, Hon.-Prof. Dr. Felix Wallner)
  • Lehrpraxis in Deutschland – die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin im Detail (Thomas Bergmair)
  • Lehrpraxisbefragung (Thomas Bergmair)
  • Die Anfänge der allgemeinmedizinischen Lehrpraxis – Erfahrungen von Dr. Franz Burghuber (Thomas Bergmair im Gespräch mit Dr. Franz Burghuber)
  • Auf den StandPunkt gebracht (Mit Beiträgen von Dr. Gert Wiegele, Medizinalrat Hon.-Prof. Dr. Peter Kufner, Dr. Peter Pircher, Dr. Ernst Panhuber, Dr. Alexander Mayrhofer und Dr. Eva Unterweger)