News aus Deutschland

Hausbesuche stark rückläufig

Aufgrund von Fällen, in denen Hausärzte hohe Beträge für geleistete Hausbesuche zurückzahlen mussten, ging die Zahl der Visiten in den letzten Jahren stark zurück. Diese Handhabe schreckt auch junge Kollegen ab und fördert damit den Landarztmangel.

Mehr lesenÜberHausbesuche stark rückläufig


EU-Gesundheitsprogramm in neuen Sozialfonds integriert

Für den nächsten langfristigen EU-Haushalt (2021-2027) schlägt die EU Kommission die Integration mehrerer Fonds – darunter das EU-Gesundheitsprogramm – in den Europäischen Sozialfonds vor. Das soll zu mehr Flexibilität und Einfachheit führen.

Mehr lesenÜberEU-Gesundheitsprogramm in neuen Sozialfonds integriert


Bedarfsplanung neu für den ambulanten Bereich?

Das Versorgungsstrukturgesetz 2015 beauftragt den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) mit der Erarbeitung eines neuen Konzeptes für die Bedarfsplanung im ambulanten Bereich. Die Ergebnisse eines aktuellen Gutachtens weisen auf Maximal-Anreisezeiten als wesentlichstes Kriterium für die zukünftige Planung hin.

Mehr lesenÜberBedarfsplanung neu für den ambulanten Bereich?


Gesetzlich bedingter Preisverfall bei Vertragsärzten

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland ZI zeigt enorme Unterschiede bei der Anpassung der Preiskomponente im Krankenhaus und den Vertragsärzten im Zeitraum zwischen 2013 und 2018 auf. Schuld sind laut ZI differierende Regelungen bei der jährlichen Anpassung.

Mehr lesenÜberGesetzlich bedingter Preisverfall bei Vertragsärzten


Schlechte Diabetes-Versorgung ist teuer

Eine Untersuchung von Wissenschaftlern des Helmholtz Zentrums München soll verantwortlichen klinischen und gesundheitspolitischen Entscheidungsträgern die enormen Folgekosten einer suboptimalen Versorgung von Diabetikern aufzeigen. Präventions- und Behandlungsprogramme bekommen dadurch auch einen monetären Wert zugeschrieben und sollen so vorangetrieben werden.

Mehr lesenÜberSchlechte Diabetes-Versorgung ist teuer