News aus Großbritannien

Hilfestellung bei der Prävention

Um die präventive Funktion von Mitarbeitern im Gesundheitswesen zu fördern hat Public Health England ein e-learning Tool entwickelt, das schnellen Zugang zu Informationen und Ratschlägen ermöglicht. Es ist also eine Hilfestellung für Ärzte und andere Gesundheitsberufe zur wirksamen Krankheitsvermeidung, Gesundheitsförderung und zur aktiven Bewerbung von Wohlbefinden.

Mehr lesenÜberHilfestellung bei der Prävention


Euro Health Consumer Index 2018

Das erste Mal seit 10 Jahren stehen die Niederlande bei diesem Gesundheitssystem-Ranking nicht auf Platz 1. Den Stockerlplatz ganz oben hat sich 2018 die Schweiz geholt. Österreich belegt den neunten Rang und verbessert sich damit gegenüber dem Vorjahr um zwei Plätze.

Mehr lesenÜberEuro Health Consumer Index 2018


10-Jahres-Plan soll 500.000 Leben retten

In den kommenden 10 Jahren will der National Health Service England den Fokus vermehrt auf die Prävention und die Früherkennung legen. Dadurch sollen bis zu 500.000 Leben gerettet werden. Vor allem für Hausärzte, die psychische Gesundheitsversorgung und Sozialdienste soll mehr Geld ausgegeben werden, auch um die Spitäler zu entlasten. Prinzipiell ist der Plan gut – wenn nicht der akute Personalmangel dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung macht.

Mehr lesenÜber10-Jahres-Plan soll 500.000 Leben retten


Neuauflage von „Health at a Glance: Europe”

2016 wurde der Bericht zum Gesundheitszustand innerhalb der EU gemeinsam von der OECD und der Europäischen Kommission das erste Mal herausgegeben. Nun wurde im November 2018 die zweite Auflage des Zyklus veröffentlicht. Fazit: Das Papier hat einen realen Nutzen für die Mitgliedsstaaten.

Mehr lesenÜberNeuauflage von „Health at a Glance: Europe”


Kindersterblichkeit könnte stark ansteigen

Eine aktuelle Studie des Royal College of Paediatrics and Child Health warnt, dass in England und Wales die Säuglings- und Kindergesundheit ohne wirksame Maßnahmen unter Druck geraten wird. 2030 könnte die Kindersterblichkeit bereits 140 Prozent höher liegen als in vergleichbaren Ländern. Rasches Handeln ist daher gefragt.

Mehr lesenÜberKindersterblichkeit könnte stark ansteigen