News aus Großbritannien

Neuauflage von „Health at a Glance: Europe”

2016 wurde der Bericht zum Gesundheitszustand innerhalb der EU gemeinsam von der OECD und der Europäischen Kommission das erste Mal herausgegeben. Nun wurde im November 2018 die zweite Auflage des Zyklus veröffentlicht. Fazit: Das Papier hat einen realen Nutzen für die Mitgliedsstaaten.

Mehr lesenÜberNeuauflage von „Health at a Glance: Europe”


Kindersterblichkeit könnte stark ansteigen

Eine aktuelle Studie des Royal College of Paediatrics and Child Health warnt, dass in England und Wales die Säuglings- und Kindergesundheit ohne wirksame Maßnahmen unter Druck geraten wird. 2030 könnte die Kindersterblichkeit bereits 140 Prozent höher liegen als in vergleichbaren Ländern. Rasches Handeln ist daher gefragt.

Mehr lesenÜberKindersterblichkeit könnte stark ansteigen


NHS Digital Services

Beim Thema e-health scheint der NHS zumindest im Bereich der niedergelassenen Versorgung gut zu funktionieren und somit lohnt es sich näher hinzuschauen, um vielleicht etwas davon lernen zu können. Obwohl es im britischen Gesundheitssystem viele Mängel gibt, stehen dort bereits elektronische Funktionalitäten zur Verfügung, die anderswo erst angedacht wurden.

Mehr lesenÜberNHS Digital Services


Gesundheitswesen Grund für hohe Sterblichkeit?

2018 begann in England und Wales nicht besonders rosig, denn in den ersten Wochen dieses Jahres wurde eine signifikant höhere Sterblichkeit in England und Wales verzeichnet. Auf der Suche nach Ursachen geriet die Gesundheitsversorgung der Briten ins Zentrum des Interesses.

Mehr lesenÜberGesundheitswesen Grund für hohe Sterblichkeit?


EU-Gesundheitsprogramm in neuen Sozialfonds integriert

Für den nächsten langfristigen EU-Haushalt (2021-2027) schlägt die EU Kommission die Integration mehrerer Fonds – darunter das EU-Gesundheitsprogramm – in den Europäischen Sozialfonds vor. Das soll zu mehr Flexibilität und Einfachheit führen.

Mehr lesenÜberEU-Gesundheitsprogramm in neuen Sozialfonds integriert