Aus den Gesundheitssystemen


„Coach my Career" für Jungmediziner

 

Um jungen Ärztinnen und Ärzten Hilfestellung für eine gezielte Karriereplanung zu bieten, wird in der Schweiz das Projekt „Coach my Career" ins Leben gerufen. Erfahrene Mediziner sollen in diesem Rahmen ihre Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben.

Viele Jungmediziner sehen sich gegen Ende ihres Studiums und in der weiteren Berufsplanung weitestgehend allein gelassen. Viele Karrieren entstehen daher eher zufällig als durch wohl durchdachte Planung. Daher planen die FMH (Department Stationäre Versorgung und Tarife), der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und –ärzte VSAO, der Verein der leitenden Spitalsärzte der Schweiz VLSS, die Haus- und Kinderärzte Schweiz mfe und die Medical Students‘ Association SWIMSA ein gemeinsames Projekt zur Unterstützung bei wichtigen beruflichen Entscheidungen. Auch das Schweizer Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF beteiligt sich an der Initiative.

Das Projekt wendet sich vor allem an Medizinstudierende im letzten Jahr und an junge Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte vor beruflichen Weichenstellungen und soll auch die private Situation mit berücksichtigen. Die Beratung der Jungmediziner werden erfahrene Ärztinnen und Ärzte übernehmen, die auch über genügend Wissen im Bereich der Weiterbildung verfügen. Die Mentorinnen und Mentoren müssen außerdem ein ausgedehntes fachliches Netzwerk mitbringen. Dafür in Frage kommen sowohl pensionierte Chef- oder Kaderärztinnen und –ärzte, als auch jüngere, bereits etablierte Kollegen sowie Hausärztinnen und –ärzte. Diese Beratung soll mehr Planung in die Weiterbildung und berufliche Entwicklung von jungen Ärztinnen und Ärzten bringen.

 

Mehr Informationen zum Gesundheitswesen in der Schweiz

 

Quelle

VLSS – Verein der leitenden Spitalsärzte der Schweiz



News aus der Ärztekammer OÖ

Sport im Sommer: Auf Signale des Körpers hören

„Raus aus dem Fitnessstudio und den Sommer nützen“, so lautet das Credo von Dr. Helmuth Ocenasek, Referent für Sportärzte der Ärztekammer für OÖ. Er empfiehlt jede Form von Outdoor-Sport, sei es Wandern, Radfahren, Schwimmen oder auch Laufen. Besonders bei Hitze sollte man eines nicht vergessen: „Hören Sie auf die Signale des Körpers!“

Mehr lesenÜberSport im Sommer: Auf Signale des Körpers hören

Zeitschrift für Gesundheitspolitik

ZGP 01/2018: Anstellung von Ärzten bei Ärzten

die Bedürfnisse der arbeitenden Generation haben sich gewandelt. Die Karriere steht heute weniger stark im Vordergrund, dafür rücken Familie, Hobbies und Freunde mehr in den Mittelpunkt des Lebens. Traditionelle Arbeitsformen, wie etwa die klassische Einzelpraxis, lassen sich mit der neuen Vorstellung einer ausgewogenen Work-Life-Balance daher nur sehr schlecht vereinbaren. Um trotzdem genügend Ärztinnen und Ärzte für die niedergelassene Versorgung zu gewinnen, müssen alternativ neue Modelle der Zusammenarbeit angeboten werden. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen das Konzept der Anstellung von Ärzten bei Ärzten vor, wobei es sich sicher um eine zukunftsfähige Kooperationsform handelt, die jedoch nicht unumstritten ist.

 

Wir haben in diesem Heft die Ergebnisse einer Befragung der Ärzteschaft für sie aufbereitet, die aufzeigt, dass die Anstellung von Ärzten bei Ärzten ganz klar gewünscht wird. Lesen Sie dazu auch, welche Gründe aus Sicht der Ärzte dafür sprechen und welche potentiellen Stolpersteine berücksichtigt werden müssen. Wie gewohnt erwarten Sie außerdem zentrale Überlegungen und mögliche Lösungsansätze zum Thema. Zusätzlich haben unsere Juristen die rechtliche Situation der Anstellungsmöglichkeit übersichtlich aufbereitet. Der Blick ins Ausland führt uns dieses Mal nach Deutschland, wo es bereits seit 2007 möglich ist, Ärzte bei Ärzten anzustellen. Interessante Standpunkte von Standesvertretung, Kassenseite und Politik, sowie die gewohnten News aus den Gesundheitssystemen der EU runden die Ausgabe ab.

Wir wünschen Ihnen wie immer viele anregende Momente beim Lesen!

  • Dr. Daniela Braza-Horn, LL.M., MBA - Anstellung von Ärzten bei niedergelassenen Ärzten
  • Mag. Seyfullah Çakir - Gruppenpraxis versus Tätigkeit als angestellter Arzt
  • Mag. Sabine Weißengruber-Auer, Mag. Katharina Wieser - Befragung und Fokusgruppe zu "Anstellung von Ärzten bei Ärzten"
  • Hon.-Prof. Dr. Felix Wallner - Überlegungen zur Anstellung von Ärzten bei Ärzten
  • Mag. Katharina Wieser - Anstellung von Ärzten bei Ärzten in Deutschland
  • Auf den StandPunkt gebracht mit Beiträgen von Dr. Artur Wechselberger, Mag. Bernhard Wurzer und Mag. Gerald Loacker
  • News aus den Gesundheitssystemen

 

Termine

Linzer Kongress für Allgemeinmedizin 2018

Expertinnen und Experten werden am Sa, 22. September Diabetes mellitus unter verschiedenen Blickwinkeln betrachten, ihre Forschungsergebnisse präsentieren und aus ihrer täglichen Praxis Fälle vorstellen und besprechen.

Mehr lesenÜberLinzer Kongress für Allgemeinmedizin 2018