Aus den Gesundheitssystemen

Krankenhaus stellt teure Medikamente selber her

Eine großzügige Spende einer Lotto-Organisation in der Höhe 5 Millionen Euro macht es möglich: Ein Spital in Amsterdam produziert teure Medikamente in Zukunft einfach selber. So sollen nicht nur Kosten gespart, sondern auch Lieferengpässe vermieden werden.

Mehr lesenÜberKrankenhaus stellt teure Medikamente selber her


Neue E-Health Strategie

Ende letzten Jahres hat die Schweiz die Strategie E-Health Schweiz 2.0 beschlossen. Darin sind 25 Ziele in drei Handlungsfeldern definiert. Hauptpunkt ist die landesweite Einführung des E-Patientendossiers.

Mehr lesenÜberNeue E-Health Strategie


Was Ärztinnen im Wege steht

Eine aktuelle Ärztekammer-Umfrage zum Thema „Frauen in der Medizin“ zeigt, welche Punkte es Frauen im Berufsalltag schwer machen. Das größte Thema ist wenig überraschend die schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Aber auch die Genderthematik spielt nach wie vor eine zentrale Rolle.

Mehr lesenÜberWas Ärztinnen im Wege steht


Erste Schritte zum europäischen e-Rezept

Erstmals ist es möglich ein elektronisches Rezept in einem anderen EU-Staat einzulösen. Finnland und Estland beschreiten hier als Erste Neuland, indem sich Apotheken in Estland dazu bereit erklärt haben, elektronische Rezepte aus Finnland einzulösen. Weitere Schritte sollen folgen.

Mehr lesenÜberErste Schritte zum europäischen e-Rezept


Längere Öffnungszeiten für Kassenärzte

Ein neuer Gesetzesentwurf soll den langen Wartezeiten bei Arztterminen den Kampf ansagen. Zwar beinhaltet dieses Gesetz auch Zusagen gegenüber der Ärzteschaft und Verbesserungen für Patienten in Bezug auf Kassenleistungen, jedoch bringt es auch drastische Einschnitte in das Arbeitsleben von Kassenärztinnen mit sich.

Mehr lesenÜberLängere Öffnungszeiten für Kassenärzte

News aus der Ärztekammer OÖ

Terminservicestelle zur Verbesserung der Wartezeiten

Wie angekündigt wird die Ärztekammer OÖ eine Terminservicestelle zur Verbesserung der Wartezeiten bei Fachärzten im niedergelassenen Bereich einrichten. Das Ärztliche Qualitätszentrum wurde mit der Errichtung und Betreuung dieses Projekts beauftragt. Ansprechpartnerin dazu ist Claudia Wimmer. Die Vorbereitungen für die Einrichtung wurden bereits getroffen. Über den Start der Terminservicestelle, der für das 1. Halbjahr 2019 geplant ist, werden wir Sie zeitgerecht im Detail informieren. Nach einem Testzeitraum von zirka einem Monat werden anschließend die Patientinnen und Patienten informiert.

Mehr lesenÜberTerminservicestelle zur Verbesserung der Wartezeiten

Zeitschrift für Gesundheitspolitik

ZGP 04/2018: Krankenkassen: Je größer, desto ...?!

Die bevorstehende Zusammenlegung der neun Gebietskrankenkassen zu einer Österreichischen Gesundheitskasse ÖGK beschäftigt uns nun schon eine ganze Weile. Eine solche Infragestellung bewährter Strukturen hat es in diesem Ausmaß im Gesundheitswesen noch nicht gegeben. Trotz der umfassenden Umbrüche mangelt es leider an einer gründlichen Vorbereitung der Reformpläne. So weiß man etwa nicht wieviel diese Reform wirklich kosten bzw. einsparen wird, weil seriöse Rechnungsgrundlagen fehlen.

Auch in dieser Ausgabe stellen wir Ihnen wieder eine etwas ausführlichere Studie zur Verfügung, die zeigt, dass in Folge der Zentralisierung der Kassen neben qualitativen Einbußen auch mit negativen regionalwirtschaftlichen Effekten zu rechnen ist. Darüber hinaus werden die prognostizierten Einsparungspotenziale stark in Zweifel gezogen. Ein weiterer Beitrag des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der AOK Bayern stellt die Erfahrungen mit den Kassenfusionen in Deutschland dar und berichtet darüber, dass dort die erwarteten positiven Effekte in Form von Verwaltungskosteneinsparungen ausgeblieben sind. Die österreichische Reform bewertet der Autor auch deshalb kritisch. In der Rubrik „Auf den Standpunkt gebracht" finden Sie dieses Mal Expertenmeinungen von Vertretern der Landespolitik, der Sozialversicherung und der Ärztekammer. Neues aus Europa wartet wie immer in den „News aus den Gesundheitssystemen" auf Sie.

Wir wünschen viele anregende Momente beim Lesen!

 

Beiträge:

Termine


Gesundheitspolitisches Gespräch: Erfolgsmessung in der sozialen Krankenversicherung

 

 

Save the Date: am Mo, 12. November 2018 lädt die Ärztekammer für Oberösterreich zum 8. Mal zum Linzer Gesundheitspolitischen Gespräch ins Ars Electronica Center ein. Es erwarten Sie zwei spannende Vorträge renommierter UniversitätsprofessorInnen mit anschließender Podiumsdiskussion und ein gemütlicher Ausklang beim Fingerfood-Buffet.

Zum Thema:

Grundsätzlich kann es nur positiv sein, sich untereinander zu vergleichen. Das Messen an Anderen zeigt Potentiale auf und fördert einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Organisationen. Zudem können Erfolgsmodelle übernommen und an die eigenen Strukturen und Bedürfnisse angepasst werden. In der Vergangenheit erwiesen sich die Diversität der österreichischen Kassenlandschaft und der kassenindividuelle Gestaltungsspielraum immer wieder als Innovationsmotor, denn viele kreative Köpfe, unterschiedliche Denkweisen und Umgebungen führen auch zu mehr guten Ideen.

In Österreich kennt man aufgrund der Pflichtversicherung keinen direkten Wettbewerbsdruck unter den Krankenkassen, im Sinne einer Konkurrenz um Versicherte. Also braucht es umso dringender valide Kennzahlen, die den Vergleich von Versorgungsqualität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit der einzelnen Träger ermöglicht. Inwieweit und anhand welcher Daten das in der österreichischen Krankenversicherung umsetzbar ist und bereits gemacht wird, aber auch wie dieser Bereich in der deutschen Krankenversicherung gehandhabt wird, sollen Themen des heurigen gesundheitspolitischen Gesprächs sein. Wir haben wieder Expertinnen und Experten eingeladen, um das Thema für Sie zu beleuchten.

Vor dem Hintergrund der geplanten Kassenzusammenlegung, die auch die Möglichkeiten zum Vergleich von Erfolgsfaktoren schmälern wird, möchten wir die Wichtigkeit eines funktionierenden Benchmarkings mit Ihnen in einer konstruktiven Form diskutieren, Meinungen und Erfahrungen austauschen und Lösungsansätze finden.

 

Die Ärztekammer für OÖ lädt ein:

Montag, 12. November 2018
15:00 bis 19:00 Uhr
Ars Electronica Center, Linz

Approbiert: 4 sonstige Punkte
Teilnahme: kostenlos
Anmeldung: notwendig

 

Vorträge:

Die Entwicklung von Kennzahlen zur Bewertung der Österreichischen Gesundheitskasse
Univ.-Prof. Dr. Dorothea Greiling und em. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Schneider, Johannes Kepler Universität Linz

Kennzahlen für den Wettbewerb zwischen Krankenkassen und die Erfahrungen über den deutschen Risikostrukturausgleich: eine Bestandsaufnahme
Prof. Dr. Volker Ulrich, Universität Bayreuth

 

Anschließend Podiumsdiskussion und Fingerfood-Buffet

 

Programm

 

Weitere Infos und Anmeldung