News

Presseaussendung: Nationalräte sollen Kritik des Rechnungshofes an der Kassenfusion ernst nehmen

Der Rechnungshof hat die Bedenken, die immer wieder von der Ärztekammer OÖ geäußert wurden, voll und ganz bestätigt. Für den Präsidenten der Ärztekammer OÖ, Dr. Peter Niedermoser, ist unverständlich, dass die Bundesregierung die Warnungen von allen Seiten nicht ernst nimmt.

Mehr lesenÜberPresseaussendung: Nationalräte sollen Kritik des Rechnungshofes an der Kassenfusion ernst nehmen


Anstellung von Ärzten bei Ärzten wird möglich

Endlich ist es soweit: Nach langem Einsatz der Ärztekammer gab das Gesundheitsministerium nun einen Entwurf für ein neues Ärztegesetz in Begutachtung, indem die Möglichkeit zur Anstellung von Ärzten bei Ärzten vorgesehen ist. Ein Erfolg – auch für das LIG.

Mehr lesenÜberAnstellung von Ärzten bei Ärzten wird möglich


Pressekonferenz zum Fahrplan Primärversorgung

Die Teams um den Hausarzt werden ausgebaut: Vier Primärversorgungseinheiten bestehen in Oberösterreich bereits. Dabei arbeiten mehrere Gesundheitsberufe zusammen und die Versorgung erfolgt „aus einem Guss“. Nun einigen sich OÖGKK, Land Oberösterreich und die Ärztekammer für OÖ auf einen weiteren Ausbau.

Mehr lesenÜberPressekonferenz zum Fahrplan Primärversorgung


Presseaussendung: „Don’t smoke“ – Danke für 881.569 Stimmen in Österreich

152.727 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher haben das Nichtraucherschutz-Volksbegehren ,Don’t smoke‘ unterzeichnet. „Als Mitinitiator möchten wir uns deshalb besonders für Ihre Unterschrift für ein gesundes Oberösterreich bedanken“, sagt Dr. Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer für OÖ.

Mehr lesenÜberPresseaussendung: „Don’t smoke“ – Danke für 881.569 Stimmen in Österreich


Presseaussendung: Unterstützen Sie „Don't smoke!"

Bis Montag, 8. Oktober haben Sie noch Zeit, das Volksbegehren „Don’t smoke“ zu unterschreiben. „Ich bitte auch unsere Nationalrätinnen und Nationalräte, besonders jene der Regierungsparteien, das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift zu unterstützen, denn Zeichen für die Gesundheit sind persönliche Entscheidungen“, sagt Präsident Dr. Peter Niedermoser, der das Volksbegehren im Neuen Rathaus in Linz unterschrieben hat.

Mehr lesenÜberPresseaussendung: Unterstützen Sie „Don't smoke!"


Wer zahlt die Leistungsverschiebung?

Analog zur Schweiz hat nun auch die Liechtensteiner Regierung einen Katalog von vorerst sechs Leistungen beschlossen, die in Zukunft ambulant erbracht werden müssen. Anderenfalls werden die Krankenkassen nicht mehr dafür aufkommen. Aber auch in Liechtenstein gibt es keine Finanzierung aus einer Hand, wodurch diese Leistungsverschiebungen zwar insgesamt Einsparungen bringen, für die Versicherten jedoch sogar Beitragssteigerungen befürchtet werden.

Mehr lesenÜberWer zahlt die Leistungsverschiebung?


„Don’t smoke!“: Pressekonferenz zum Volksbegehren zur Beibehaltung des Nichtraucherschutzgesetzes

Die Wiener Ärztekammer und die Österreichische Krebshilfe initiierten das Volksbegehren für die Beibehaltung eines generellen Rauchverbots in der Gastronomie. Auch die Ärztekammer für OÖ und die Krebshilfe Oberösterreich unterstützen dieses Volksbegehren, das von Montag, 1. bis Montag, 8. Oktober stattfindet, und untermauerten dies im Rahmen einer Pressekonferenz am 27. September im OÖ Presseclub.

Mehr lesenÜber„Don’t smoke!“: Pressekonferenz zum Volksbegehren zur Beibehaltung des Nichtraucherschutzgesetzes


Presseaussendung: Oberösterreich könnte 340 Millionen Euro an Österreichische Gesundheitskasse verlieren

Die Beiträge der Oberösterreicher für die Sozialversicherung bleiben auch nach der Kassenfusion im Land, verkündete die Bundesregierung. Doch diese zwei Milliarden Euro pro Jahr machen nur 85 Prozent des oberösterreichischen Budgets aus. Weitere 340 Millionen Euro aus Sondereinnahmen wie Rezeptgebühren, e-Card-Gebühren etc. sollen künftig von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) einbehalten werden. „Das hätte dramatische Folgen für die Patienten – und gilt es zu verhindern“, fordert Präsident Dr. Peter Niedermoser in einer Presseaussendung.

Mehr lesenÜberPresseaussendung: Oberösterreich könnte 340 Millionen Euro an Österreichische Gesundheitskasse verlieren


Monetäre Anreize für erfolgreiche Depressionsbehandlungen

Die Regierung unterstützt ein System des Versicherungsträgers Menzis, das künftig Leistungserbringer belohnen soll, wenn diese bessere Erfolge bei der Behandlung von Menschen mit leichten Depressionen erzielen.

Mehr lesenÜberMonetäre Anreize für erfolgreiche Depressionsbehandlungen


Presseaussendung: Gemeinsam auf die Schule freuen

Rot markiert steht es im Kalender: Schulbeginn. Vielen Kindern und Jugendlichen macht dieser Tag Angst, denn der Druck von den Lehrern, Mitschülern und Eltern ist oft enorm. Dr. Bettina Matschnig, Fachgruppenvertreterin der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Ärztekammer für OÖ, gibt Tipps, wie sie entspannt in das neue Schuljahr starten können.

Mehr lesenÜberPresseaussendung: Gemeinsam auf die Schule freuen


Gesundheitspolitisches Gespräch: Erfolgsmessung in der sozialen Krankenversicherung

Save the Date: am Mo, 12. November 2018 lädt die Ärztekammer für Oberösterreich zum 8. Mal zum Linzer Gesundheitspolitischen Gespräch ins Ars Electronica Center ein. Es erwarten Sie zwei spannende Vorträge renommierter UniversitätsprofessorInnen mit anschließender Podiumsdiskussion und ein gemütlicher Ausklang beim Fingerfood-Buffet.

Mehr lesenÜberGesundheitspolitisches Gespräch: Erfolgsmessung in der sozialen Krankenversicherung


Symposium zu Primärversorgung zwischen Medizin, Pflege und Rettungsdienst

Am 7. November 2018 tagt nachmittags die Öst. Gesellschaft für Ethik und Recht in der Notfallmedizin (ÖGERN) zu Themen rund um die Primärversorgung. Die ÖGERN hat namhafte Expertinnen und Experten vom In- und Ausland eingeladen, um an der FH St. Pölten hierüber zu sprechen und zu diskutieren.

Mehr lesenÜberSymposium zu Primärversorgung zwischen Medizin, Pflege und Rettungsdienst


Pressekonferenz: Ohne Investitionen wird Oberösterreichs Gesundheitssystem zum Risikopatienten

Die Vertreter der Ärztekammer für OÖ fordern: kein Geld zur Zentralkasse nach Wien, sondern mehr und rasch Investitionen in das oberösterreichische Kassenarztsystem!

Mehr lesenÜberPressekonferenz: Ohne Investitionen wird Oberösterreichs Gesundheitssystem zum Risikopatienten


Neustrukturierung der Rettungskräfte angedacht

Stark steigende Kosten und falsche Anreize bei den Rettungseinsätzen bewegen die Deutschen dazu die Organisation in diesem Bereich des Gesundheitswesens neu zu überdenken. Menschen wählen schon bei geringen Anlassfällen die Notrufnummer und die Krankenkassen sind reine Zahler ohne Mitbestimmungsrecht.

Mehr lesenÜberNeustrukturierung der Rettungskräfte angedacht


Private Versorgung mit Sachleistungsprinzip

Im stationären Bereich gibt es das Sachleistungssystem mit Direktverrechnung für Privatversicherte schon lange. Jetzt werden erste Vorstöße Seitens großer privater Krankenversicherungen unternommen, diesen Service auch für den niedergelassenen Bereich, also beim Wahlarztbesuch, anzubieten.

Mehr lesenÜberPrivate Versorgung mit Sachleistungsprinzip