News aus der Schweiz


„Coach my Career" für Jungmediziner

 

Um jungen Ärztinnen und Ärzten Hilfestellung für eine gezielte Karriereplanung zu bieten, wird in der Schweiz das Projekt „Coach my Career" ins Leben gerufen. Erfahrene Mediziner sollen in diesem Rahmen ihre Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben.

Viele Jungmediziner sehen sich gegen Ende ihres Studiums und in der weiteren Berufsplanung weitestgehend allein gelassen. Viele Karrieren entstehen daher eher zufällig als durch wohl durchdachte Planung. Daher planen die FMH (Department Stationäre Versorgung und Tarife), der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und –ärzte VSAO, der Verein der leitenden Spitalsärzte der Schweiz VLSS, die Haus- und Kinderärzte Schweiz mfe und die Medical Students‘ Association SWIMSA ein gemeinsames Projekt zur Unterstützung bei wichtigen beruflichen Entscheidungen. Auch das Schweizer Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF beteiligt sich an der Initiative.

Das Projekt wendet sich vor allem an Medizinstudierende im letzten Jahr und an junge Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte vor beruflichen Weichenstellungen und soll auch die private Situation mit berücksichtigen. Die Beratung der Jungmediziner werden erfahrene Ärztinnen und Ärzte übernehmen, die auch über genügend Wissen im Bereich der Weiterbildung verfügen. Die Mentorinnen und Mentoren müssen außerdem ein ausgedehntes fachliches Netzwerk mitbringen. Dafür in Frage kommen sowohl pensionierte Chef- oder Kaderärztinnen und –ärzte, als auch jüngere, bereits etablierte Kollegen sowie Hausärztinnen und –ärzte. Diese Beratung soll mehr Planung in die Weiterbildung und berufliche Entwicklung von jungen Ärztinnen und Ärzten bringen.

 

Mehr Informationen zum Gesundheitswesen in der Schweiz

 

Quelle

VLSS – Verein der leitenden Spitalsärzte der Schweiz