Stationäre Versorgung

Die Primärversorgung wird in den Niederlanden ergänzt durch die akutmedizinische fachärztliche Versorgung im Krankenhaus (Sekundärversorgung). Die fachärztliche Versorgung findet in den Niederlanden fast ausschließlich in Krankenhäusern statt. Die Fachärztinnen und -ärzte, die sowohl die ambulanten als auch die stationären Leistungen im Krankenhaussektor erbringen, sind keine Angestellten des Krankenhauses, sondern verfügen (formal) über einen Selbstständigen Status auf Basis von vertraglichen Vereinbarungen mit der jeweiligen Klinik.

In den Niederlanden gibt es etwa 130 Krankenhäuser, bei denen es sich zu über 90 Prozent um Non-Profit-Einrichtungen in privatem Besitz handelt. Die restlichen zehn Prozent sind öffentliche Einrichtungen, vor allem Universitätskliniken. Es existieren circa 100 allgemeine Krankenhäuser, die eine breite Palette medizinischer Leistungen anbieten, beim Rest handelt es sich um spezialisierte Kliniken.

Bei der Zahl der Betten pro Einwohner ist in den Niederlanden zu beobachten, dass die Bettendichte nur etwa halb so hoch ist, wie bei den europäischen Spitzenreitern Deutschland und Österreich. Auffallend ist auch, dass die Hospitalisierungsrate die niedrigste der verglichenen Länder ist.

Spitalsentlassungen je 100 Einwohner

Quelle: WHO European health for all database (HFA-DB) 2014, Datenstand vom 06.11.2014

Die Niederlande im Vergleich

Die Anzahl der Spitalsentlassungen je Einwohner ist in den Niederlanden so niedrig wie in sonst keinem der verglichenen Länder. Wer allerdings in den Niederlanden stationär behandelt wird, muss (zumindest bis zum Jahr 2006) eine etwas höhere Belagsdauer auf, als in anderen Ländern (mit Ausnahme der Schweiz). Analog zu diesen Daten ist auch die Zahl der Verfügbaren Spitalsbetten vergleichsweise klein.

durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Spital

Quelle: WHO European health for all database (HFA-DB) 2014, Datenstand vom 06.11.2014

Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner

Quelle: WHO European health for all database (HFA-DB) 2014, Datenstand vom 06.11.2014